Bild-Animation rechts: Auszüge der DVD
Titelmotiv der Ausstellung: Herbert Zangs
Titelmotiv der Ausstellung: Herbert Zangs
Flyer zur Ausstellung in der Rathausgalerie, 15.09. bis 24.10.2015
Flyer zur Ausstellung in der Rathausgalerie, 15.09. bis 24.10.2015

Aktuelles

22.11.11

Eröffnung der Ausstellung im Diakonissen-Krankenhaus

Kunst trotz(t) Demenz lautet der Titel der Ausstellung, die vom 28. November 2011 bis 8. Februar 2012 im Diakonissen-Krankenhaus gezeigt wird.

Die Wanderausstellung der Stiftung Diakonie in Hessen und Nassau und ihres Stiftungsfonds DiaDem will auf die Lebensumstände von Demenzkranken und deren Angehörigen aufmerksam zu machen. Zum einen zeigen dabei an Demenz erkrankte Künstler, wie kreativ sie (noch) sind und wie sie mit Zeichenstift, Farbe und Pinsel ihre Stimmung und Gefühle mitteilen. Zum anderen liefern pflegende Angehörige und renommierte Fotografen überzeugende Beweise dafür, wie bei demenzkranken Menschen immer wieder Momente der Lebensfreude aufblitzen, ohne jedoch deren Hinfälligkeit zu retuschieren. Die Kunstschau wurde erstmals im September 2009 gezeigt und tourt seitdem durch Deutschland. Sie präsentiert über 100 Kunstwerke von 32 zeitgenössischen deutschen Künstlern, die sich auf ganz unterschiedliche Art und Weise mit Demenz auseinandersetzen. Darunter sind renommierte Künstlerpersönlichkeiten wie Felix Droese, Madeleine Dietz, Jörg Immendorf oder Günther Uecker.

Neben der Ausstellung wird ein Begleitprogramm angeboten mit Vorträgen zum Thema Demenz sowie Führungen von Schulklassen.

Zur Eröffnung der  Ausstellung mit einer Vernissage laden wir Sie recht herzlich ein am

Sonntag, dem 27. November 2011, um 11.30 Uhr
im Diakonissen-Krankenhaus,
Casino, 1. Stock,
Herkulesstraße 34, 34119 Kassel. 

Vor der Ausstellungseröffnung laden wir Sie ein zum Gottesdienst, in der

Mutterhauskirche, um 10.30 Uhr
im Kurhessischen Diakonissenhaus,
Goethestraße 85, 34119 Kassel.


Ablauf: 

10.30 Uhr: Gottesdienst  in der
Mutterhauskirche,
im Kurhessischen Diakonissenhaus,
Goethestraße 85, 34119 Kassel

Predigt: Oberlandeskirchenrat Dr. Eberhard Schwarz, Landespfarrer für Diakonie

Liturgie: Pfarrer Christoph Kuhnke, Theologischer Vorstand der Stiftung des Kurhessischen Diakonissenhauses Kassel

11.30 Uhr: Ankommen mit Imbiss im
Casino, 1. Stock,
Diakonissen-Krankenhaus,
Herkulesstraße 34, 34119 Kassel

12.00 Uhr: Eröffnung der Ausstellung mit Einführung und Vorstellung der Kunstwerke durch Andreas Pitz, Kurator der Ausstellung  Kunst trotz(t) Demenz

Anmeldung erbeten bis zum 25. November 2011, unter: presse(at)dwkw.de

Die Stiftung Diakonie in Hessen und Nassau und ihr Stiftungsfonds DiaDem engagieren sich für demenzkranke Menschen und ihre Familien. Neben konkreten Hilfen will der Stiftungsfonds gezielt kreative Impulse setzen für eine breite öffentliche Auseinandersetzung mit dem Thema Demenz. Die Wanderausstellung „Kunst trotzt Demenz“ ist ein erstes Produkt dieser angestrebten Zielsetzung.

Informationen zur Ausstellung und eine Bestellmöglichkeit für Katalog und DVD finden Sie unter:  www.kunst-trotzt-demenz.de.

Zur Stiftung Kurhessisches Diakonissenhaus Kassel gehören das Alten- und Pflegeheim „Haus Salem“ in Kassel und das „Marie-Behre-Altenhilfezentrum“ in Baunatal-Guntershausen. Des Weiteren ist die Stiftung Trägerin des Kinder- und Jugendheims im Kleinen Holzweg und zweier Tageseinrichtungen für Kinder sowie des Diakonie-Zentrums für Schädel-Hirn-Verletzte Nordhessen gem. GmbH (ZeHN). Das Mutterhaus ist geistliche Heimat von 43 Schwestern. In der Komplexeinrichtung arbeiten rund 1150 Menschen haupt- oder ehrenamtlich. Größter Arbeitsbereich sind die Diakonie-Kliniken Kassel mit dem Burgfeld-, dem Diakonissen-Krankenhaus und der Frauenklinik Dr. Koch. Hier sind rund 950 Mitarbeiter beschäftigt und werden etwa 28.000 Patienten im Jahr gepflegt. 

Dateien:
Flyer_Begleitprogramm_Ausstellung_Kunst_trotzt_Demenz.pdf95 K
zurück